Dolmetscher - Finanzierung

 

Ein Ausländer kann Deutsch lernen, Gehörlose können jedoch nicht hören lernen. Also brauchen die gehörlosen Menschen Hilfe zur Kommunikation, damit sie in die Lage versetzt werden, selbständig ihre Angelegenheiten zu regeln. Die adäquate Möglichkeit hierzu - vor allem für längere Gespräche und die Übermittlung schwierigerer Inhalte -  ist der Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern.

Als Gebärdensprachdolmetscher sollten nur qualifizierte Profis eingesetzt werden, die eine langjährige Ausbildung und/oder Nachweise ihrer Qualifikation vorweisen können (eigene Gebärdensprachdolmetscher im HGZ).


Sie müssen für den Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern in der Regel mit Kosten in Höhe von ca. 55,00 Euro pro Einsatzstunde rechnen. Fahrt- und Wartezeiten werden hier mit eingerechnet. Hinzu kommt der Ersatz der Reisekosten in Höhe von ca. 30 Cent pro Kilometer.

 

Gehörlose haben Anspruch auf Begleitung durch Dolmetscher

 

  • bei Behördenangelegenheiten
  • vor Gericht
  • bei Leistungen der Sozialversicherungen (also beim Arztbesuch)
  • bei bestimmten kirchlichen Anlässen nach Antrag
  • abhängig von der jeweiligen Städteregion auch für private Bereiche


Die Übernahme von Kosten für Dolmetscher im sogenannten privaten Bereich (wie bei Feiern und selbst organisierten Fortbildungen) ist in den einzelnen Kommunen sehr unterschiedlich geregelt und kann von der eigenen finanziellen Leistungsfähigkeit abhängig gemacht werden. Auch ist eine Kostenübernahme für Elterngespräche im Kindergarten oder der Schule nicht generell geregelt.

Für gehörlose Menschen aus der StädteRegion Aachen gibt es für diese Fälle eine besondere Regelung. Auch der Kreis Heinsberg hat hier für seine Bürger und Bürgerinnen eine sehr sinnvolle Lösung gefunden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Hörgeschädigtenzentrum "
Soforthilfebüro".

Die Dolmetschvermittlungszentrale im Hörgeschädigtenzentrum hilft Ihnen gerne, die Kostenübernahme zu klären und einen Gebärdensprachdolmetscher zu finden.

Wir treten für einen umfassenden Anspruch auf die Begleitung durch Gebärdensprachdolmetscher ein. Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und vor allem die Förderung der eigenen Kinder dürfen nicht an der Kommunikationsbarriere scheitern.

Da die Organisation eines Dolmetschereinsatzes Zeit benötigt, bitten wir Sie, sich möglichst frühzeitig an die Vermittlungszentrale des Hörgeschädigtenzentrums zu wenden. (
Fax Dolmetschersuche)