Sie sind hier: Arbeitsgemein. zur Förderung Hörgeschädigter gGmbH
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Kontakt Ihr Weg zu uns

Suchen nach:

Arbeitsgemein. zur Förderung Hörgeschädigter gGmbH

Geschäftsführerin Frau Anne Elsen stellt sich vor


Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter gGmbH ist Trägerin des Dienstleistungsbereichs im Hörgeschädigtenzentrum. Der Dienstleistungsbereich besteht aus der Beratungsstelle für Hörgeschädigte, der Kontakt- und Beratungsstelle für Schwerhörige, dem Soforthilfebüro und der Gebärdensprachdolmetschervermittlungszentrale.

 
In der Beratungsstelle für Hörgeschädigte, die Frau Beate Grevenstein leitet, werden gehörlose und hochgradig schwerhörige Menschen unterstützt und begleitet, deren Muttersprache vorwiegend die Gebärdensprache ist. Die Beratung umfasst alle soziale Frage- und Problemstellungen.
 
Die Kontakt- und Beratungsstelle für Schwerhörige, die im Rahmen des Projektes "Hören macht Verstehen" arbeitet, wird von Frau Anne Elsen geleitet. Die dazu gehörigen Verwaltungstätigkeiten wird von Frau Erika Conzen unterstützt.
 
Daneben arbeitet das Soforthilfebüro mit Frau Susanne Liauw und Frau Sylvia Kraus im Bereich der direkten und sofortigen Hilfestellungen für die hörgeschädigten Menschen. Unter anderem werden Termine abgesprochen, Telefonate für die gehörlosen und hochgradig schwerhörigen Menschen geführt, Dolmetscher werden gesucht. Unterstützt wird u. a. bei der Wohnungssuche, bei der Suche von Kitaplätzen und bei kurzfristigen Anfragen an Ämter.
 
Der Gebärdensprachdolmetschervermittlungsservice, der ebenfalls im Hörgeschädigtenzentrum angesiedelt und von der gGmbH durchgeführt, unterstützt die gehörlosen Menschen bei der Suche nach Gebärdensprachdolmetschern und der Abklärung der Kostenfrage.
 
Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter gGmbH ist Frau Anne Elsen.
 
Stand Mai 2014